Hotfix Allplan 2016-1-2

Versionshinweise

Allgemein

Durch Bearbeitung und Behebung verschiedener Meldungen von Quality Reporter wurde die Stabilität von Allplan erhöht.
Allplan lässt sich auch dann starten, wenn das zuletzt geöffnete freie NDW-Dokument nicht gefunden wird.
Im GDI Modus bei aktiver Option 'Dicke Linie' wird das Fadenkreuz beim Zeigen auf Elemente korrekt dargestellt.
Die Teilbild-Anwahl mit Zeichnungsstruktur unter Windows 10 wurde erheblich beschleunigt.
Die zuletzt verwendeten Filtereinstellungen werden nun in korrekter Reihenfolge gespeichert.

Setup, Lizenzierung, Auto-Update
Die WIBU Lizenzierung von Allplan wurde an verschiedenen Stellen stabilisiert und verbessert.
Im Dialog zur Lizenzeinstellung können die Hilfethemen nun auch über ein Symbol aufgerufen werden, nicht nur über F1.
Beim Eingeben des Product Keys im Dialog 'Lizenzeinstellungen' wird nach korrekter Eingabe des ersten Zeichens der zuletzt verwendete Key zur Übernahme angeboten.
Die Installation im Silentmodus wurde an verschiedenen Stellen verbessert.
Die Hotfix Installation wurde verbessert.

Datenwandlung
Die Datenwandlung von Favoriten, deren Bauteile Bibliothekselemente enthalten, wurde verbessert; die Pfade zu den Bibliothekselementen werden aktualisiert.
Fehlende Begrenzungssymbole für Maßlinien aufgrund nicht komplett durchgeführter Datenwandlung wurde behoben.

Workgroupmanager
In ProjectPilot ist es nun wieder möglich, Berechtigte von mehreren Projekten in einem Schritt zu entfernen bzw. hinzuzufügen.
Die Autoupdate Einstellungen eines normalen Benutzers bleiben erhalten, sie werden aber an Änderungen der globalen Einstellungen durch den Administrator angepasst.

Bibliothek
Vermischung von 2D- und 3D-Bibliothekselementen ist nun behoben.
In der Bibliothek werden nun alle Elemente in der Sprache bezeichnet, in der Allplan gestartet wurde.
Das Speichern von Symbolen in der Bibliothek wurde verbessert.

Basis

Direkte Objektmodifikation
Das Verschieben von Elementen mit Direkter Objektmodifikation wurde verbessert; die Vorschau des Elements am Fadenkreuz wird korrekt dargestellt.
Die Einstellung des Pin-Symbols, mit dem die Position des Koordinaten-Dialogs der Direkten Objektmodifikation einstellt wird, bleibt nun beim Neustart von Allplan erhalten.
Bei Direkter Objektmodifikation von Öffnungen mit SmartParts außerhalb der Öffnung (z.B. Klappladen) werden die Eingabefelder für die Öffnungsbreite wieder eingeblendet.

Erweiterte Konstruktion
Beim Generieren von Bereichen in 'Polarachsraster' werden die Eingabewerte wieder in der richtigen Längeneinheit eingefügt.

Druckvorschau
Ein mit 'Bezugsmaßstab' (Menü 'Ansicht') hinzugefügter Wert kann wieder in 'Druckvorschau' ausgewählt werden.

Schnittstellen

DXF/DWG Schnittstelle
Eine mit ODXToolsConfigurator hinzugefügte bearbeitete Liniendefinitionsdatei wird nun beim Export berücksichtigt.

bim+ Schnittstelle
Meldungen beim Export nach bim+ wurden erweitert.
Türen- und Fenster-SmartParts werden nun mit korrektem Objekttyp nach bim+ exportiert und dort als Türen und Fenster erkannt.
Beim Export nach bim+ wird das Allplan Attribut 'Türaufschlag' nun dem Objekt 'Door' zugeordnet.

IFC Schnittstelle
Beim Export nach IFC (Structural Analysis View) erhalten die Knoten der einzelnen Geschosse nun unterschiedliche Nummern.
Beim IFC Export von Eisen/Stäben sind nun die Attribute Positionsnummer (Position number) und Montagegruppenname (Group name) im PSet 'Allplan_ReinforcingMesh' bzw. 'Allplan_ReinforcingBar' enthalten.

DGN Schnittstelle
Beim Import von DGN Dateien werden bestimmte Stiftfarben nun korrekt importiert.

Zusätzliche Module

3D Modellieren
Die Bearbeitung von 3D-Körpern und Allgemeinen 3D-Körpern mit Booleschen Operationen wurde verbessert.

Einbauteile
Beim Bearbeiten von Einbauteilen mit 'Punkte modifizieren' bleibt die Beschriftung unverändert erhalten.
Bei 'Einbauteile definieren' wird nach der Definition einer Makrofolie die dafür verwendete Konstruktion wieder wie in den Vorversionen gelöscht.
Beim Verlegen linienförmiger Einbauteile wird die in den 'Eingabeoptionen' ausgewählte Option 'Element' nun immer sofort genutzt.
Wird ein bereits verlegtes Einbauteil ohne Referenz zum externen Einbauteilekatalog bearbeitet, dann bleibt dieser Status wieder unverändert erhalten.

Architektur

Wände, Öffnungen, Bauteile
Der Referenzpunkt eines Beschriftungsbilds einer Öffnung mit SmartPart bleibt erhalten, auch wenn die Öffnungsbreite mehrfach geändert wird.
Nach dem Kopieren einer Türöffnung mit Türmakro und Rollladenkasten über Doppelklick links bleibt der Layer des Türaufschlagsymbols erhalten.
'3D aktualisieren' von Beschriftungsbildern mit Linien wurde verbessert.

Räume, Flächen, Geschosse
Das Ändern von Raumdaten analog Eingabe (per Doppelklick auf das Element) wurde für bestimmte Fälle mit erweiterten Katalogdaten verbessert; alle Attribute bleiben erhalten.

Ingenieurbau

Rundstahlbewehrung
In der Legende 'Stabliste Biegeform' werden nun alle Stäbe ausgewertet.
Gebogene Eisen werden nun vor der Bearbeitung auf Konsistenz geprüft.
Eine mit Direkter Objektmodifikation durchgeführte Änderung von Eisen lässt sich beliebig oft rückgängig machen und wieder herstellen.
Teilauszüge werden beim Verschieben wieder vollständig in der Vorschau dargestellt.

Mattenbewehrung
Die Verlegung von Restmatten wurde verbessert.
Bei Mattenschneideskizzen über mehrere Teilbilder, die über die Reportfunktion in der Bauwerkstruktur erstellt werden, werden nun die Summentabellen korrekt angezeigt; auch die Gesamtsumme ist enthalten.
Matten können auch ohne aktive Eingabeoption 'Richtungsgerade' in der Ansicht beschriftet werden.

Assoziative Ansichten
Elemente aus Assoziativen Ansichten können wieder ohne Meldung über die Zwischenablage kopiert werden.
Ein mit 'Punkte modifizieren' bearbeiteter Quader (3D-Körper) kann in Assoziativer Ansicht kopiert werden, der kopierte Quader ist dabei nicht mehr mit dem Original verknüpft.
Bereits definierte Ansichten und Schnitte bleiben auf dem Zielteilbild erhalten, wenn mit 'Teilbildübergreifend kopieren und wandeln' nachträglich Elemente von einem anderen Teilbild darauf kopiert werden.
Schnittpunkte der Kanten von 3D-Körpern können auch in Ansichten und Schnitten als Referenzpunkte zum Bearbeiten genutzt werden.
Beschriftungsbilder (z.B. Höhenkoten) von Elementen in Assoziativen Ansichten werden nun im Teilbild der Ansicht erstellt, nicht mehr im Modellteilbild.
Die Darstellung von Bewehrung (Stäben/Eisen) in der Animation von Assoziativen Schnitten wurde verbessert.
Fundamente werden im Assoziativen Schnitt wieder lagerichtig kopiert.

Gelände

Lageplan
Bei 'Elementparameter modifizieren' wird der Richtungswinkel wieder unabhängig von der aktiven Längeneinheit eingegeben.