Building Information Modeling




Was ist BIM und warum BIM?



BIM ist eine neue Arbeitsmethode im Bauwesen mit einem ganzheitlichen Ansatz.


Das Konzept besagt, dass das Projekt als Ganzes gesehen und der Projekterfolg gemeinschaftlich durch eine integrierte Zusammenarbeit erreicht wird.

Das digitale Bauwerksmodell bildet dabei die zentrale und transparente Informationsgrundlage für das Projektteam über den gesamten Bauwerkslebenszyklus.

Dieser Ansatz beeinflusst die Richtlinien, Prozesse, Technologien und Kenntnisse der Mitarbeiter. Höhere Transparenz, Effizienz und Kostensicherheit zählen zu den primären BIM-Vorteilen. BIM ist für die gesamte Baubranche relevant und sichert Vorteile.





Was sind die möglichen Motivationen für BIM?



1.     
Pflicht:
International hat sich BIM in vielen Ländern bereits durchgesetzt. Jetzt setzt es sich auch in der EU und in Deutschland durch. Zitat Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Dobrindt (Reformkommission Großprojekte 2014):
«Modernes Bauen heißt: erst virtuell und dann real bauen. … Bei der Digitalisierung hinkt die Baubranche anderen Bereichen hinterher. Um Innovationspotenziale zu erschließen und vor allem auch international nicht abgehängt zu werden, müssen wir hier aufholen.«


2.      Wettbewerb:
BIM bietet viele Möglichkeiten die eigenen Geschäftsprozesse zu optimieren. Aus dem Bedürfnis heraus, die eigene Arbeitsweise zu verbessern nehmen viele Unternehmen BIM-Methoden auf.


3.      Optimierung:
Konkurrenten im Ausland ist der Umstieg auf BIM bereits gelungen. Sie liefern ihren Kunden erfolgreich Mehrwerte mittels BIM. Da die Arbeitsmethode Zeit zum Erlernen und Aufbau entsprechender Leistungen erfordert, sind diese Wettbewerber im Vorteil.




Webinar: Mit Allplan vom Raumbuch zum BIM-Modell



Von: Dipl.-Ing. Dirk Hennings von wörner traxler richter Architekten – Datum: März 2015

In diesem Webinar wird anhand des Praxisbeispiels "Neubau Felix-Platter Spital in Basel" die Planungsmethode
vom Raumbuch zum BIM-Modell mit Allplan vorgestellt.


Aufbereitung von Raum- und Funktionsprogrammen
Ergänzung der Attribute mit dem Objektmanager
Definition der im Projekt verwendeten Bauteile
Sichtung des Wettbewerbsmodells in Allplan
u.v.m.




© Allplan Deutschland GmbH    |    Allplan ist Teil der Nemetschek Group

https://www.allplan.com/ verwendet Cookies. Mehr Informationen Akzeptieren