ALLPLAN auf der digitalBAU 2020 in Köln

04Feb2020

BIM-Lösungsportfolio und Cloudstrategie im Mittelpunkt des Messeauftritts

München, 4. Februar 2020 – Vom 11. bis 13. Februar 2020 wird Köln erstmalig zum digitalen Hotspot der Baubranche. Die digitalBAU 2020 zeigt Trends, Produktinnovationen und Dienstleistungen rund um die Digitalisierung. Als einer der führenden Anbieter von BIM-Lösungen stellt ALLPLAN in Halle 7, Stand 320 sein digitales Lösungsportfolio sowie BIM-Workflows für Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen vor. Das Münchner Unternehmen ist eine von insgesamt zehn Marken der Nemetschek Group, die auf der Messe vertreten sind.

„Die Digitalisierung ist längst keine Option mehr, sondern bietet viele neue Möglichkeiten, die wir nutzen müssen, wenn wir die Produktivität und Effizienz im Bauprozess erhöhen wollen. Wir sehen in der digitalBAU daher einen wichtigen Impulsgeber für die Branche, die wir maßgeblich mitgestalten wollen“, sagt Dr. Detlef Schneider, CEO von ALLPLAN.

Umfassendste BIM-Lösung für Architekten und Ingenieure

Im Fokus des Messeauftritts von ALLPLAN steht Allplan als durchgängige Lösung, die speziell auf die Zielgruppe abgestimmte Workflows bereitstellt. Architekten und Ingenieure sparen dadurch wertvolle Zeit und erfüllen die wachsenden Qualitätsansprüche von Bauherrn und Planungspartnern. Architekten präsentieren ihre Ideen mit hochwertigen Präsentationsunterlagen und Renderings aus dem BIM-Modell. Ingenieure profitieren von einer hohen Präzision beim Modellieren, bei der Schal- und Bewehrungsplanung sowie aussagekräftigen Planungsunterlagen. Für die reibungslose Zusammenarbeit mit anderen Softwarelösungen sind außerdem alle gängigen Schnittstellen vorhanden. Dank der IFC4-Schnittstelle lassen sich alle Arten von BIM-Daten inklusive Freiform-Geometrien und Bewehrung vollständig und an Planungspartner übergeben. Alle Änderungen der ursprünglichen Planung werden nur einmal am Modell durchgeführt und automatisch auch auf alle Pläne übertragen. Das senkt das Fehlerrisiko und spart Zeit.

Weltneuheit: 4D-BIM-Lösung für den Brückenbau

Gezeigt wird auch die Weltneuheit von ALLPLAN Infrastructure auf der digitalBAU: Allplan Bridge. Mit Allplan Bridge wurde eine völlig neue Lösung für die Modellierung, Berechnung und Konstruktion geschaffen, die auf einfache Bedienung, brückenbauspezifische Arbeitsabläufe und Qualität ausgelegt ist. Indem für Berechnung und Konstruktion nicht mehr zwei getrennte, sondern ein integriertes Brückenmodell verwendet wird, wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit verbessert. Durch das parametrische Modell und die weitgehende Automatisierung von Arbeitsschritten verringert sich die Bearbeitungsdauer drastisch, insbesondere bei den bislang äußerst zeitaufwändigen und fehleranfälligen Planungsänderungen. Mit Allplan Bridge steht eine BIM-Lösung der neuen Generation bereit, die Planung und Ausführung von Brückenprojekten verändern wird.

BIM-Projekt erfolgreich managen mit Allplan Bimplus

Weiterhin zeigt ALLPLAN in Köln, wie interdisziplinäre Planungsteams in BIM-Projekten zusammenarbeiten und Informationen, Dokumente und Aufgaben zentral managen können. Möglich macht dies die offene, cloudbasierte BIM-Plattform Allplan Bimplus, die über ihre API-Schnittstelle an jede beliebige Software der Baubranche angebunden werden kann. Die Modelle der einzelnen Fachdisziplinen werden in einem zentralen Koordinationsmodell zusammengeführt und visuell dargestellt. Durch die direkte Anbindung von Allplan Bimplus an Softwarelösungen unterschiedlicher Anbieter werden BIM-Workflows optimiert und die interdisziplinäre Zusammenarbeit verbessert.

Vortragsprogramm zu BIM und Cloudstrategie

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit steht auch im Zentrum des Vortragsprogramms auf der Messe. Mehrmals täglich finden Vorträge zu folgenden Themen statt:

  • Eine neue digitale Ära mit den Cloud-Lösungen von ALLPLAN
  • Allplan Share - eine cloud-basierte Lösung für die BIM-basierte Zusammenarbeit
  • Allplan Bimplus - Multidisziplinäre Workflows und Projektkoordination
  • Die Bedeutung der Partnerlandschaft für das kooperative Arbeiten

Pressekontakt

ALLPLAN GmbH

Janet Kästner
Tel.: +49 89 927 93-1301

Zurück