ALLPLAN ARCHITECTURE 2017

Die Neuerungen in Allplan 2017 reichen von einem zentralen Aufgabenmanagement über vielfältige Erweiterungen im Bereich Modellierung, Plangenerierung und Automatisierung bis hin zu Detailverbesserungen, die Allplan 2017 so stabil und nutzerfreundlich gestalten wie noch nie.

Zum Release Allplan 2017-1 wurden beim Task Board die Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit verbessert und die Planungssicherheit erhöht. Das 3D-Modellieren mit Mengenkörpern gestaltet sich dank einiger Ergänzungen noch effizienter. Zudem wurden die Möglichkeiten des IFC4-Exports ausgebaut, so dass sich sowohl Planungsqualität als auch Arbeitseffizienz steigern lassen.







COLLABORATION

Allplan Architecture 2017 setzt neue Standards im Bereich der Zusammenarbeit mit Planungspartnern




navimgnavimg



Task Board für effiziente Aufgabenverwaltung
Die klare Zuordnung von Aufgaben an alle Projektbeteiligten und deren Nachverfolgung ist eine zentrale Herausforderung beim Arbeiten nach der BIM-Methode. Die Aufgabenverwaltung sollte für Sie und Ihre Planungspartner möglichst schnell und komfortabel von der Hand gehen. Zu diesem Zweck wurde das Task Board in Allplan 2017 eingeführt. Das Task Board ist direkt an die offene BIM-Plattform bim+ angebunden. Mit bim+ können Sie Modelldaten aus Allplan und anderen OpenBIM-Lösungen zusammenführen, betrachten, analysieren und teilen. Unklare Situationen oder Planungsfehler kann z.B. der BIM-Koordinator durch visuelle Kontrolle erkennen und jedem Problem einen Bearbeiter zuweisen. Beim Zusammenspiel von bim+ und Allplan werden neue To-dos wechselseitig umgehend angezeigt. Nachdem die Aufgabe abgeschlossen ist, wird der Status auf "erledigt" gesetzt und das geänderte Modell erneut in bim+ hochgeladen. Alle Beteiligten haben sofort Zugriff auf den neuen Planungsstand.

Mit dem Release Allplan 2017-1 wurden Qualität und Stabilität der Softwarelösung weiter verbessert. So ist das Allplan-Tool für effiziente Aufgabenverwaltung, das Task Board, jetzt noch einfacher in der Bedienung: Die Task-Details werden übersichtlich dargestellt und für das Bearbeiten von Aufgaben sind nun weniger Arbeitsschritte notwendig. Für eine erhöhte Planungssicherheit sorgen die rollenbasierten Bearbeitungsmöglichkeiten. Sie schränken den Zugriff auf die einzelnen Arbeitsschritte „Task Erstellen“, „Task bearbeiten“ und „Task abschließen“ ein und verhindern so ungewollte Änderungen durch nicht befugte Task Board Nutzer.

 Jetzt die offene Cloud-Lösung bim+ 90 Tage kostenlos testen!

Sie haben bereits einen Allplan Connect Account?
Dann laden Sie sich hier die Schritt-für-Schritt Anleitung für den Einstieg in bim+ herunter und folgen Sie anschließend diesem Link zu unserem Serviceportal Allplan Connect.

Sie haben noch keinen Allplan Connect Account?
Sie können bim+ selbstverständlich ebenfalls nutzen. Laden Sie sich hier die Schritt-für-Schritt Anleitung für den Einstieg in bim+ herunter und folgen Sie anschließend diesem Link zu der Website bimplus.net.







navimgnavimg

Kollisionskontrolle via bim+
Um Planungsfehler bereits im Vorfeld zu erkennen, können Sie mit bim+ eine Kollisionskontrolle durchführen, beispielsweise zwischen den Teilmodellen von Architekten, Tragwerksplanern und Haustechnikern. Im Zusammenspiel von bim+ und Allplan werden Aufgaben zur Beseitigung von Kollisionen über das Task Board effizient an den verantwortlichen Bearbeiter delegiert. Sobald ein neuer Planungsstand vorliegt, kann dieser als neue Revision mit nachvollziehbarer Historie dokumentiert werden.







navimgnavimg



 

Datenaustausch ohne Stolperfallen
Für einen reibungslosen Datenaustausch mit Planungspartnern stellt Allplan eine Vielzahl an Schnittstellen bereit, die laufend erweitert und aktualisiert werden. In der Version 2017 lag der Schwerpunkt auf dem für BIM-Projekte wichtigen Austausch von 3D-Volumen und -Flächendaten (NURBS). Sie können jetzt auch Freiformgeometrien ohne Polygonisierung in den Formaten AutoCAD DWG/DXF, MicroStation DGN (Import) und Rhino austauschen. Zudem ist nun der Export von BIM-Modellen im Format IFC4 möglich. Diese Optimierungen unterstützen das Zusammenspiel mit anderen Softwareprodukten und verbessern die Datenqualität beim Informationsaustausch.

Im Release Allplan 2017-1 wird der IFC4-Export im Sinne einer gesteigerten Planungsqualität erweitert: So lassen sich jetzt Ausbauflächen, 2D-Elemente und Beschriftungen ohne Qualitätsverlust über die IFC4-Schnittstelle exportieren. Die globalen Allplan-Projekteinstellungen werden beim Export ebenfalls mit übernommen.










Gesteigerte Performance von Workgroup Online
Die Funktion Workgroup Online, die Bestandteil des Workgroup Managers ist, ermöglicht ein effizientes, standortübergreifendes Arbeiten, bei dem Allplan-Projektdaten über das Internet ausgetauscht werden. Um die Übertragungszeit bei großen Datenmengen zu verkürzen, wurde mit Allplan Architecture 2017 ein verbessertes Komprimierungsverfahren eingeführt, dass das Datenvolumen auf ein Minimum reduziert. Mithilfe dieses Verfahrens vermindern sich Datenvolumen und Übertragungszeit durchschnittlich um 75 Prozent, in Einzelfällen sogar bis zu 90 Prozent. So können Sie online erheblich schneller an Ihren Projekten arbeiten.







BEST MODELING

Allplan Architecture 2017 bietet höchsten Komfort beim Modellieren und Pläne erstellen




navimgnavimg
navimgnavimg



 

Vielfältige Erweiterungen im Bereich 3D-Modellierung
Aufgrund des integrierten Parasolid-Modellierkerns steht Ihnen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten zur Verfügung. So sind 3D-Körper ohne vorherige Polygonisierung einfach und präzise modifizierbar. Dabei lassen sich beliebige Punkte, gerade oder gebogene Kanten und Flächen von 3D-Elementen bearbeiten. Zudem wurden Bedienerfreundlichkeit und Workflows bei der 3D-Modellierung an diversen Stellen optimiert.

Ab dem Release Allplan 2017-1 können Sie Mengenkörpern nun mit Favoriten Schraffuren, Linien- oder Flächenstile für die Darstellung zuweisen. Zudem lassen sich die Eigenschaften eines Mengenkörpers einfach und zeitsparend über die Pipetten-Funktion auf einen anderen übertragen.







navimgnavimg



Benutzerdefinierte Freiformbauteile jetzt noch flexibler
Die auf Parasolid basierenden 3D-Körper können Sie jetzt in benutzerdefinierte Freiformbauteile (Mengenkörper) konvertieren. Diese benutzerdefinierten Bauteile sind mit den üblichen Modifikationen wie z.B. Boolesche Operationen oder Punktmodifikation auf flexible und einfache Weise veränderbar. Auch die Grundrissdarstellung lässt sich bequem definieren und anpassen.







navimgnavimg



Mehr Überblick beim Arbeiten mit dem Gebäudemodell
Durch die neue Filterfunktion für Teilbilder wird das Gebäudemodell noch einfacher in der Handhabung. Sie können das vollständige 3DModell in einem Animationsfenster aktivieren und in der Grundrissdarstellung die nicht benötigten Teilbilder ausblenden. Es werden nur noch die Geschosse im Grundriss angezeigt, die Sie sehen möchten. So erhalten Sie in der Animationsansicht einen Überblick über das gesamte Gebäude, ohne das sich im Grundriss viele Teilbilder überlagern und unübersichtlich werden.







navimgnavimg



Komfortable Planerstellung in kürzester Zeit
Mit dem überarbeiteten Funktionen zur Erstellung von Ansichten und Schnitten in Allplan Architecture 2017 wird das Erstellen von Plänen so einfach und schnell wie noch nie. Funktionspaletten ermöglichen die direkte und intuitive Kontrolle der Darstellungsparameter. Nach Änderungen im Gebäudemodell müssen Sie nun die abgeleiteten Pläne nicht mehr aktualisieren, durch eine neue Funktion kann dies nun automatisch geschehen. Manuell hinzugefügte Elemente wie Maßlinien oder Texte bleiben selbstverständlich erhalten. Mit Allplan Architecture 2017 stellen Sie also sicher, dass Ihre Pläne immer mit dem Gebäudemodell übereinstimmen. Darüber hinaus ist es gelungen, die Geschwindigkeit der Schnittberechnung um bis zu 50 Prozent zu erhöhen!







ROCK SOLID

Allplan Architecture 2017 bietet große Stabilität, unzählige Verbesserungen und viele umgesetzte Kundenwünsche




navimgnavimg



SmartParts – mit Blick fürs Detail
Die bestehende SmartPart-Bibliothek mit parametrischen Objekten wurde um vordefinierte Fensterbänder aufgestockt. Außerdem gibt es Anpassungen und umgesetzte Kundenwünsche bei bestehenden Objekten: Das Objekt Fensterbank ist nun flexibler und über Handles modifizierbar und die Vielfalt an Türausschnitten sowie die Möglichkeiten beim Einbau von Rollläden wurden wesentlich erweitert.







navimgnavimg



Python-API – die programmierbare Schnittstelle für höchste Ansprüche
Eine Möglichkeit, parametrische Objekte zu erhalten, ist über die integrierte Programmierschnittstelle Allplan Python API. Sie erstellen Python-Skripte, mit denen Sie auf Allplan Funktionalitäten zugreifen und neue Funktionen und Objekte zu Allplan hinzufügen können. Die so erstellten PythonParts verfügen über eine eigene Nutzeroberfläche mit Eigenschaftenpaletten, Griffen und individuellen Arbeitsabläufen. Sie sind mit wenigen Klicks nachträglich änderbar. Neben der Erstellung von parametrischen Objekten und Varianten lassen sich über die Schnittstelle auch wiederkehrende Arbeitsschritte automatisieren.











Bibliothek Stahlprofile neu strukturiert und aktualisiert
Um Ihnen beim Arbeiten mit Stahlprofilen die Orientierung zu erleichtern und Ihren Workflow zu beschleunigen, wurde die Stahlprofil-Bibliothek in Allplan Architecture 2017 neu strukturiert, aktualisiert und um fehlende Profile ergänzt.







navimgnavimg


ALLPLAN 2017
Demodownload

navimgnavimg


VERSIONSVERGLEICH
Allplan Versionen im Vergleich

navimgnavimg


WEBINARE
Ansehen & lernen

navimgnavimg


ALLPLAN IBD
Jetzt herunterladen

navimgnavimg


SYSTEMVORAUSSETZUNG
für Ihre Hardware






© Allplan Deutschland GmbH    |    Allplan ist Teil der Nemetschek Group

https://www.allplan.com/ verwendet Cookies. Mehr Informationen Akzeptieren