Récompenses

En tant que fournisseur réputé de logiciels BIM, ALLPLAN est régulièrement récompensé par des prix et des certificats. Chaque récompense confirme l’exigence de qualité que s’impose chaque année ALLPLAN pour pouvoir toujours offrir la meilleure solution aux défis de la construction moderne.

ALLPLAN récompensé

Chaque récompense confirme notre exigence de qualité particulièrement élevée en tant que fournisseur de logiciels. Chaque prix renforce notre motivation de donner le meilleur de nous-mêmes à nos clients. Découvrez un extrait de nos principales récompenses du secteur.

ALLPLAN zum 3.Mal von über 1.600 Architekten ausgezeichnet

Allplan ist zum dritten Mal nach 2012 und 2014 mit dem Architectsʼ Darling® Award ausgezeichnet worden. Die begehrte goldene Phönix-Statue wurde dem Münchner BIM-Experten und Anbieter von Software-Lösungen für Architekten, Ingenieure, Facility-Management am 10. November 2016 im Rahmen einer Gala verliehen und Allplan zum beliebtesten Hersteller in der Kategorie „Architekten-Software“ gekürt. Die Auszeichnung ist das Ergebnis einer groß angelegten Befragung der Heinze Marktforschung.

„Wir freuen uns sehr darüber, bereits zum dritten Mal als Architectsʼ Darling ausgezeichnet zu werden“, sagt Michael Koid, Geschäftsführer der Allplan GmbH. „Die Wahl durch die Architekten bestärkt uns in unserem Anspruch, unseren Kunden die beste Lösung zu bieten, um die tägliche Arbeit an spannenden Architekturprojekten zu erleichtern und ihnen so einen entscheidenden Vorsprung am Markt zu verschaffen. So tragen wir mit dazu bei, dass bessere Bauwerke entstehen.“

Einmal pro Jahr erhalten Architekten und Planer die Gelegenheit, ihre Favoriten unter den Herstellern zu bestimmen und zu bewerten. Bereits zum sechsten Mal verlieh die Heinze GmbH die Architectsʼ Darling® Awards im niedersächsischen Celle. Fast 1.600 Architekten und Planer hatten die Sieger in 24 Produktbereichen sowie 7 übergreifenden Marketingdisziplinen bewertet.

Allplan gewinnt Digital Building Transition Award für Bimplus in Frankreich

Allplan hat den Digital Building Transition Award in Frankreich in der Kategorie „Collaborative or content sharing tools“ für seine BIM-Plattform bim+ gewonnen. Der Preis wurde dem Münchner BIM-Experten und Anbieter von Softwarelösungen für Architekten, Ingenieure und Facility Manager am 29. November in Paris verliehen.

Die Jury hat der openBIM-Ansatz von Allplan überzeugt: bim+ ist das Werkzeug, mit dem alle am Bauprozess Beteiligten systemunabhängig und disziplinübergreifend zusammenarbeiten. Hier fließen laut den Experten alle relevanten Gebäudeinformationen in einer einzigen, sicheren Plattform zusammen. Weitere nominierte Lösungen in der Gruppe "Collaborative or content sharing tools" waren: A 360 von Autodesk sowie BIMPRO von Gespro und Edifycad.

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung", sagt Michael Koid, Geschäftsführer der Allplan GmbH. "Mit bim+ wird die Zusammenarbeit und Koordination über Büro-, Disziplin- und Softwaregrenzen hinweg so einfach wie nie zuvor. Damit erleichtern wir unseren Kunden nicht nur die tägliche Arbeit, sondern verschaffen ihnen auch den entscheidenden Vorsprung am Markt."

Über den Preis

Gestiftet von der französischen Regierung, zeichnen die PTNB-Awards (Digital Transition Plan for Buildings) innovative Softwarelösungen aus, die Planern und Bauausführenden helfen, den Übergang zu und die Arbeit mit BIM-Workflows (Building Information Modeling) zu erleichtern. Ziel des Awards ist es, all jene digitalen Werkzeuge in den Fokus zu rücken, die es allen am Bauprozess Beteiligten ermöglichen, mithilfe von BIM an digitalen Modellen zu arbeiten. Von 93 Einreichungen wurden 30 nominiert. Die Jury wählte dann elf Sieger in zehn Kategorien. Die ausgezeichneten Softwarelösungen werden auf der PTNB-Website der französischen Regierung gelistet und dienen Planern und Bauausführenden als Leitfaden bei der Auswahl der besten BIM-Softwaretools, die aktuell auf dem Markt verfügbar sind.

Neben bim+ wurden drei weitere Produkte von Nemetschek ausgezeichnet: Graphisoft mit Archicad 20, Scia mit Scia Engineer und Solibri mit dem Solibri Model Checker.

Allplan erhält IFC2x3 CV2.0 Zertifikat von buildingSMART für ausgezeichneten IFC-Export

Der internationale Zusammenschluss buildingSMART hat die BIM-Lösung ALLPLAN in Bezug auf den IFC-Export – und damit auf die Unterstützung des Open BIM Prozesses – intensiv getestet und erneut zertifiziert. Damit ist Allplan eines von vier Produkten auf dem AEC-Markt, das diese Auszeichnung auf dem internationalen buildingSMART Meeting in Waltham, USA, am 12. März 2013 verliehen bekommen hat.
Aleš Široký, Technischer Direktor bei ALLPLAN: „Dieses Zertifikat stellt einen wichtigen Schritt in der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen unseren Kunden und ihren Partnern dar. ALLPLAN unterstützt IFC als Industriestandard und unsere Entwickler kooperieren mit anderen Unternehmen der AEC-Branche, um auch beim Thema Open BIM-Austausch weiter führend zu bleiben“.

Die Industry Foundation Classes (IFC) sind ein offener Standard im Bauwesen zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen. Abgebildet werden die logischen Gebäudestrukturen (z. B. Fenster-Öffnung-Wand-Geschoss-Gebäude), zugehörige Eigenschaften (Attribute) sowie optionale Geometrie. Damit lassen sich u. a. komplexe 3D-Planungsdaten mit Bauelementen und beschreibenden Attributen zwischen verschiedenen Bausoftwaresystemen austauschen.

BuildingSMART ist eine internationale, industrieübergreifende Organisation mit dem Ziel, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Planungs-, Konstruktions- und Facility Management-Industrie zu verbessern. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Informationsaustausch und Building Information Modeling (BIM) gelegt. BuildingSMART hat den offenen IFC Standard (Industry Foundation Classes) entwickelt, auch bekannt unter dem Begriff buildingSMART Data Model.

Der IFC-Zertifikationsprozess wurde 2010 überarbeitet und eine klare Trennung zwischen Import- und Exportfunktionen eingeführt. Auch die Qualitätsprüfung wurde verbessert: Hier wird nun eine Webapplikation, der Global Testing and Documentation Server (GTDS) verwendet. GTDS bietet einen automatisierten Online-Test von IFC-Dateien, Dokumentations-funktionen zu manuellen Tests sowie die Möglichkeit für Kandidaten, selbst einen Testlauf durchzuführen. In der GTDS Datenbasis sind die Testresultate gespeichert und in einem Reporting zusammengefasst. Alle Software-Anbieter, die Mitglied der buildingSMART Organisation sind, können sich für das buildingSMART IFC2x3 CV2.0 Zertifikat bewerben.

Rasso Steinmann, Leiter der buildingSMART Implementer Support Group erklärt: „Unser Zertifizierungsprozess ist sehr streng und wir gratulieren den erfolgreichen Herstellern. Es werden mehr als 1.400 Tests durchgeführt – ein Beleg dafür, dass wir diese Zertifizierung sehr ernst nehmen“.

Neben Allplan wurden auch die Produkte ArchiCAD, Revit Architecture und Scia Engineer getestet und zertifiziert. Damit stammen drei der vier erfolgreich geprüften Softwarelösungen aus dem Hause Nemetschek. Ein klares Bekenntnis der Nemetschek Gruppe zur Open BIM Strategie.
Anlage: buildingSMART Certification Logo

*Enquête réalisée auprès de 1 006 clients et prospects d’Allplan en octobre et novembre 2016. A la question «Recommanderiez- vous Allplan ?», 96 % des participants ont répondu par l’affirmative.