AFRY setzt auf Softwarelösungen von ALLPLAN

25Nov2020
Aktuell setzen die Ingenieure von AFRY Allplan Bridge bei der Planung von Brückenbauwerken mit anspruchsvoller Geometrie ein. Quelle: AFRY Deutschland GmbH.

Internationaler Top-Ingenieurdienstleister nutzt die BIM-Software für Großprojekte im Infrastrukturbau

München, 25. November 2020 – Für die Planung seiner Großprojekte im Infrastrukturbau hat sich der internationale Anbieter von Engineering, Design und Beratung, AFRY, für die neuesten BIM-Lösungen von ALLPLAN entschieden. Die Ingenieure nutzen Allplan Bridge für die Modellierung, statische Berechnung und Konstruktion von gekrümmten Brücken sowie Allplan für alle sonstigen Ingenieurbauwerke bei ihren Projekten. Damit verfolgt AFRY das Ziel, intelligente Verkehrsinfrastruktur effizient und teamübergreifend zu planen und gleichzeitig eine hohe Modellqualität sicherzustellen.

AFRY ist 2019 aus dem schwedischen Unternehmen ÅF und dem finnischen Unternehmen Pöyry entstanden. Der Dienstleister mit Hauptsitz in Stockholm beschäftigt 17.000 Mitarbeiter und gehört damit zu den weltweit größten Unternehmen für Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen. In Deutschland bearbeiten 500 Expertinnen und Experten an 16 Standorten rund 3.000 Projekte jährlich in den Bereichen Verkehrsinfrastruktur, Wasser, Umwelt, Energie, Prozessindustrie sowie Management Consulting. Dabei liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

 

Konsequent digital mit Open BIM

„Auf der Suche nach dem besten Anbieter am Markt, der das open BIM-Konzept unterstützt, sind wir auf ALLPLAN gestoßen“, sagt Dr. Jens Unger, Abteilungsleiter KIB bei AFRY. „Nach umfangreichen Tests haben uns die integrierten und verlustfreien Schnittstellen überzeugt, wodurch eine fachübergreifende Zusammenarbeit ermöglicht wird und das Fehlerrisiko im fortschreitenden Planungsprozess sinkt. Aber auch die Möglichkeit, Betonstrukturen schnell und effizient zu modellieren und zu bewehren, sind ein entscheidender Vorteil gegenüber Lösungen des Wettbewerbs“, so Paul-Christian Max, BIM Implementation Manager, weiter. AFRY setzt die Allplan-Software aktuell bei Projekten u. a. für die Deutschen Bahn (DB) ein und profitiert dabei von der jüngst veröffentlichten Projektvorlage, mit der Anwender ihre Planungsprojekte gemäß den BIM-Vorgaben der DB durchführen.

 

Weniger Planungsfehler, erhöhte Qualität

Bei der Entscheidung für Allplan Bridge hat die Ingenieure von AFRY besonders die Durchgängigkeit überzeugt: parametrische Modellerstellung, statische Berechnung und Konstruktion in einer Lösung. Damit lassen sich Abhängigkeiten besser darstellen, die Qualität des Brückenentwurfs verbessern und Schnittstellenfehler reduzieren. Das bestätigen auch Anwender wie Marina Pütz, BIM-Koordinatorin bei AFRY: „Die Brückenplanung kann bereits begonnen werden, ohne dass die endgültigen Trassierungsachsen der Verkehrsanlage vorliegen. Änderungen an Achse und Gradiente können nun einfach und schnell vorgenommen werden.“ Und Paul-Christian Max, BIM Implementation Manager, ergänzt: „Durch die Durchgängigkeit der Daten und einfache Bedienung, verbunden mit den zur Verfügung stehenden nationalen Standards und einer effizienten Bearbeitungsmethodik konnte die Qualität unserer (IFC-)Modelle signifikant gesteigert werden.“

Pressekontakt

ALLPLAN GmbH

Janet Kästner
Tel.: +49 89 927 93-1301

Zurück